Marigold {Rums #26/16}

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und dann zu wenig luftige Klamotten im Schrank. Das ist dieses Jahr dank  meinem Projekt #littlebeekauftnix eine ziemliche Herausforderung. Nächste Woche gibt’s übrigens eine Zwischenbilanz zu meinem Jahr ohne Kleiderkauf. Und heute ein neues SommerLieblingsTeil für mich. Ihr erinnert euch an die wild & free Kollektion von Nähconnection?
Das wundervolle Mädchenschnittpaket aus dem ich euch schon die Bubble Pocket Shorts vorgestellt habe?

Marigold Teaser

Jetzt gibt es ein Schnittpaket für uns grosse Mädels.
Wild & Beautiful – wundervoll passend für dieses Paket.

Nur der Ordnung halber, damit alle Neugierigen gleich wissen, welche Schnitte im Pakte enthalten sind

– Sanibel (Kleid und Jumpsuit)
– Marigold (Kleid, Rock, Oberteil)
– Wander Tunic (Tunika in verschiedenen Varianten)

Alle 3 Schnittmuster sind unheimlich wandelbar, ich konnte mich erst gar nicht entscheiden WAS ich nähen soll. Mich haben alle 3 in verschieden Varianten angesprochen, deswegen bin ich mit der Durchtestung der Schnittmuster noch lange nicht fertig, auch wenn das Designbeispiele nähen in einer wundervollen Runde jetzt vorbei ist *schnief*.
Mädels, ihr werdet mir fehlen, ganz ehrlich. So eine tolle Runde, so viel Inspiration. So viele wunderbare Frauen.
Deswegen auch ein grosses Danke an Annika von Nähconnection das ich in dieser Runde dabei sein durfte.

So, bevor wir jetzt hier zu sentimental werden, weiter im Programm. Ich habe mich zu allererst dafür entschieden, Marigold für mich zu nähen. Das Schnittmuster ist von BlankSlatePatterns und wurde auf deutsch übersetzt. Der Schnitt ansich ist, wie schon erwähnt, sehr wandelbar. Kleid, Bluse oder Rock, alles ist möglich. Ich habe mich für die Variante „Bluse“ entschieden, hinten lang – vorne kurz.

Marigold_blog3  Marigold_blog4

Marigold hat vorne eine lange Knopfleiste und einen kleinen Stehkragen, den ich besonders hübsch finde. Ausserdem hat meine Version natürlich kurze Ärmel bekommen, ist ja auch eine Sommervariante.

1

Ich habe übrigens Mousseline verarbeitet. Zum ersten Mal. Der ist richtig schön luftig und sommerlich leicht. Und er ging besser zu verarbeiten als gedacht, denn ehrlich gesagt hatte ich schon etwas Angst und Respekt, vor allem wegen der Knopflöcher. War aber bei weitem einfacher als gedacht und keine Hexerei. Ausserdem, und das ist das wirklich coole daran, war der Stoff 2. Wahl weil er einen Färbefehler hatte im Muster. Den habe ich später einfach weggeschnitten, er war recht klein. Deshalb hatte ich Materialkosten von ca. 12 € für diese Bluse.

Marigold_blog2

marigold_blog1

Ich bin sehr zufrieden mit Meier Marigold Bluse. Wir bestimmt ein SommerLieblingsTeil das ich besonders oft tragen werde. Eine Winterversion wird es bestimmt auch noch von mir geben, mit langen Ärmeln und länger geschnitten, absolut perfekt zu Leggins und Stiefeln. Aber damit mag ich mich jetzt eigentlich nicht befassen. Jetzt gibt’s erstmal Sommer 😀

XOXO

Michaela

verlinkt: Rums, Create in Austria
Schnitt: Marigold aus dem Schnittpaket Wild & Beautiful, im Zuge des Designnähens zur Verfügung gestellt

Advertisements

2 Gedanken zu “Marigold {Rums #26/16}

  1. Deine Stoffwahl klingt auch spannend – zumal ich mir noch nicht wirklich was darunter vorstellen kann 🙈 – und ich finde, Marigold kann alles, auch ein luftig-leichtes Sommerblüschen wie bei dir!
    Lg Kathrin

  2. Pingback: Kleine Webstoffkunde mit Marigold – mit Gewinnspiel | naadisnaa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s